1. Männer bringt ihre Trainerin zum emotionalen Implodieren

Heimspiel der 1. Männer gegen @Rotation Prenzlauer Berg

Samstag 16 Uhr
WoelckDom – Crunchtime

3 Punkte aus den letzten 2 Spielen , ein Aufwärtstrend ist zu erkennen.
Nächster Gegner war die 1. Vertretung aus dem Prenzlauer-Berg, seines Zeichens Tabellenführer der Landesliga. ( im übrigen auch noch nach diesem Spiel und Spieltag)

Unser Tabellenplatz passt aber nicht zu den letzten beiden Spielen und so waren wir hoch motiviert und voller Tatendrang.

Anpfiff : Bedingt durch die dünne Decke im Aufbau spielten wir unsere Stärke am Kreis aus und starteten mit Bö und Rocco an selbigem.

Wir wussten das es sehr körperlich wird und wollten natürlich dagegen halten.
Nach dem super Start konnten wir schnell eine 5:1 Führung auf dem Scoreboard verbuchen.
Die 2 Kreis Variante fruchtete und stellte den Gegner vor eine große Aufgabe.

In der 22.Minute 10:10 .
Durch starke Paraden von Henne und der wohl besten Abwehrleistung der Saison konnten wir unbeschwert weiter machen und feierten uns in der Abwehr gebührend.
Wir gewannen die Abpraller, spielten vorne konzentriert bis zur Lücke und warfen keine Bälle weg.
So stand es zur Hz 15:13

Großes Lob wurde ausgesprochen und von Ramon die Erinnerung, dass er eine besonders große Belohnung einsetzen wird bei einem Sieg gegen Rotation, ließ uns genau da weiter machen wo wir aufgehört hatten.

Viele Zeitstrafen für den Gegner und unsererseits Konzentration in eigener Unterzahl beförderte ein weiteres lockeres Aufspielen.
24:19 durch Luder – Auszeit Gast.

Weiter konnten die Jungs aus der Ecke mit den preiswerten Mieten keinen Erfolg gegen unsere Starke Defensive und einem überragenden Henne verzeichnen.
15 Minuten vor Schluss waren wir 6 Tore in Front.
Die Kräfte schwanden und Rotation kam auf 3 Tore 4 min vor Schluss heran.

Die Gäste zogen den allerletzten Joker und stellten auf Manndeckung um.
Trainerin Anne reagierte auf die Manndeckung in Unterzahl, jedoch konnte der Gast nochmal auf 31:30 stellen .

Die letzten 20 Sekunden gaben wir den Ball nicht mehr her und ziehten clever den ersehnten Freiwurf, der mit dem Schlusspfiff endete.

Wow! Tabellenführer besiegt! Aufwärtstrend bestätigt! Weiter so!
Man möge mir meine Adjektivlosigkeit verzeihen nach so einem wichtigen und unerwarteten Sieg.
Großen Dank an Bö der ein wirklich gutes Spiel machte und wichtige Zweikämpfe gewann.
Vielen Dank auch der großartigen Unterstützung in der Halle , die uns immer wieder nach vorn pushte

Weiter gehts mit dem wichtigsten Spiel für die Trainerin, nächsten Sonntag 15 Uhr Palisadenstraße gegen die anderen Nachbarn der @SG Narva II
die am Ende dieses Sieges vor Freude und abfallender Anspannung und Anstrengung ganz kurz die Fassung verlierte.
Wir gönnen ihr es ?

FESte Grüsse von eurem Hirschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*