1. Männer auch auswärts gut gestartet

1.Männer auswärts gegen SG Hermsdorf-Waidmannslust I

Mit viel Selbstvertrauen aus dem gelungenen Saisonauftakt ging es zum ersten Auswärtsspiel nach Hermsdorf. Der Gegner war mittlerweile gut bekannt und so begannen wir direkt mit einer 5-1 Abwehrformation mit Pami und im weiteren Verlauf Enno auf der Spitze. Beide machten diesen noch etwas ungewohnten Job sehr gut, sodass die Kreise des gegnerischen Spielmachers und Haupttorschützen gut eingegrenzt wurden.

Vorne lief das Bällchen fast wie in Hälfte 2 gegen Tegel sehr gut und vor allem die Abschlussquote war insgesamt absolut ok.

Wir gingen sehr schnell mit 6:2 in Führung, ehe die kritische Phase in Hälfte 1 begann. Innerhalb kürzester Zeit setzte es 3 Zeitstrafen (1x unglücklich, 1x schlichtweg dumm und 1x nicht berechtigt) und so war Hermsdorf schnell wieder im Spiel (7:6). Schnell konnte aber die offensichtliche spielerische Überlegenheit wieder in einen etwas komfortableren Vorsprung ausgebaut werden (13:9). Die Vorentscheidung sollte aber bis zur Halbzeit noch nicht gelingen, das Heimteam blieb dran und bei den FESten Mannen schlich sich dann doch die eine andere Unachtsamkeit ein (HZ 17:14).

Nach der Pause dann die beste Phase. Ähnlich wie bereits zum Saisonauftakt wurde jetzt richtig aufgedreht, das Kreisspiel funktionierte hervorragend und gefühlt war nun jeder Torabschluss auch ein Treffer. Bei 26:17 zwischen Minute 40 und 45 war der Drops gelutscht. Wenn es etwas zu kritisieren gab dann die letzten 15 Minuten. Vorne wie hinten war nun nicht mehr die volle Konzentration da, aber auf näher als 6 Tore ließ man die Hermsdorfer nicht mehr heran. Mit dem 35:28-Endstand waren der vollkommen verdiente Sieg und damit die Punkte 3 und 4 souverän eingefahren.

Fazit: Eine insgesamt gute geschlossene Mannschaftsleistung, viel Licht und nur wenig Schatten. 2 Spiele, 2 Siege, darauf lässt sich aufbauen. Die Aufgaben werden sicher nicht einfacher, aber wir sind auch noch längst nicht am Ende unserer Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*