1. Männer: Revanche geglückt – Saisonstart gelungen

Heimspiel gegen Vfl Tegel II
Das war ein Einstand nach Maß in der neuen Spielklasse für den glücklichen Aufsteiger FES. Im Heimspiel gegen die, in der vergangenen Saison stark aufspielenden, Sportfreunde aus Tegel hatte man vor der Partie doch sehr viel Respekt. Die Erinnerung an die 24:18 Niederlage im vorletzten Spiel der vergangenen Saison steckte immer noch in den Köpfen der Spieler und war keine einfache Aufgabe für Interims Spielertrainer Roman Bartels.
Tegel erwischte den besseren Start und führte schnell mit 1:2. Die SG kam schwer ins Spiel, konnte aber bis zum 3:4 noch mithalten. Einfache Fehler und der fehlende Biss auf Seiten der FES-Spieler machten es den Gästen sehr einfach davonzuziehen. Da half auch die lautstarke Unterstützung der wieder zahlreichen FES-Anhänger wenig. Tegel zog davon und FES hatte Mühe Schritt zu halten (3:7,9:12; 11:14). Zum Ende der ersten Halbzeit gelang es Tegel sogar den Vorsprung auf 5 Tore auszubauen. Doch Abwehrchef und Coach Roman verkürzte sehenswert in den letzten 3 Sekunden der ersten Halbzeit auf 17:13.
Konzentriert beginnen und den 4 Tore Rückstand möglichst schnell verkürzen war die Maxime für Halbzeit zwei. Dass dies so gut gelingt, hatte wohl keiner erwartet. In Durchgang zwei lief einfach alles, wirklich alles! Lediglich 10 Minuten brauchte die SG um den Ausgleich zum 19:19 perfekt zu machen. In den verbleibenden Minuten spielte sich die SG-Offensive um Christoph D. in einen wahren Rausch (22:19, 25:21). Höhepunkt war der sehenswerte Rückhandwurf von Enno aus dem Rückraum. Hinten vernagelte Henryk und der starke Mittelblock um Pami das Tor. Beim Stande vom 27:22 hatten die Gäste aus Tegel kein Mittel mehr und FES erhöhte den Vorsprung noch einmal auf 32:23. Endstand!
Eine überragende Mannschaftsleistung in Halbzeit zwei macht sehr viel Mut für die kommenden Aufgaben und eine schwache erste Halbzeit warnt davor diesen Erfolg zu überschätzen. Die nächste schwere Aufgabe wartet schon am kommenden Sonntag in Hermsdorf!
13124787_1132205626801625_2744796746850224331_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*