1.Männer vs. SV Pfefferwerk

Am Sonntag ging es für uns, nach einigen Unklarheiten wegen der halle, in die Hansa str zum SV Pfefferwerk. Trotz letztem Tabellenplatz sollte unser Gegner nicht unterschätzt werden . Es war klar das nur 2 Punkte möglich waren. Hohe Konzentration und Aggressivität, vor allem in der Abwehr, waren gefordert. Dies wurde sehr gut umgesetzt und wir hatten uns nach wenigen Minuten schon ein 5 Tore Vorsprung heraus gearbeitet.

Das 2 Kreisläufer Spiel schaffte den Rückraum Spielern Freiräume,die geschickt genutzt worden sind, und ermöglichten somit einige anspiele zum Kreis. Pfefferwerks Trainer war gezwungen eine Auszeit zu nehmen, jedoch haben wir kontinuierlich unser Spiel gespielt und uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Entsprechend konnte wir uns weiter absetzen und ging mit einem deutlichen 16:9 in die Halbzeit. Im ganzen war die Erste Halbzeit sehr gelungen und es sah 25 min nach Handball aus, jedoch schlichen sich kleine Unkonzentriertheiten ein, die aber zu verkraften waren.

Für die Zweite Hälfte galt genauso hohe Konzentration, Ernsthaftigkeit und Aggressivität. Es ging sozusagen wieder bei 0:0 los. Zum Anfang der zweiten Hälfte konnten wir unseren Vorsprung weiter ausbauen. Oftmals reichte es aus, auf Lücke zu gehen und weiter bis zur Chance zu spielen. Dies hatte zur folge das wir uns mit einer 9 Tore Führung absetzen konnten. Pfefferwerk lies den Kopf nicht hängen und hielt trotzdem dagegen.

Das Endergebnis war dann doch ziemlich deutlich mit 26:31. Akzeptables Ergebnis. Nun geht es daran, sich auf das Nächste Spiel am 20.2 gegen VfV Spandau 2 vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*